Orbi-Tech Bewehrungsmatte

Flexible Metallmatte zur Verstärkung der Reparaturstelle in Verbindung mit dem Schweisskolben

Die Bewehrungsmatten sind darüber hinaus auch nützlich, wenn die Reparatur mit Klebern, Spachtelmassen oder Schmelzklebern erfolgen soll.

Nach dem Heften der  zu reparierenden Stelle wird die Bewehrungsmatte mit der heissen Spitze des Schweisskolbens um die Schadenstelle herum eingeschmolzen.

Dabei hat die Bewehrungsmatte zwei Aufgaben. Zu einem erhöht die unter die Oberfläche eingeschmolzene Bewehrungsmatte die Zugfestigkeit der Reparaturstelle (wie die Glasfasermatten in mit Glasfasern verstärkten Kunststoffen). Zum andern fliesst Wärme der Schweisskolbenspitze durch die eingeschmolzene Matte tief in die Reparaturstelle, so dass hier eine Schmelze erzeugt wird, die es ermöglicht die zu verbindenden Teile auch unterhalb der Oberfläche und damit auch über den direkten Einwirkmöglichkeit der Schweisskolbenspitze hinaus homogen miteinander zu verschweissen.

Die flexible Bewehrungsmatte sind auch zum Nachmodeliieren fehlender Splitter oder zum Füllen von Löchern geeignet. Dabei ist bei thermoplastischen (also schmelzbaren) Kunststoffen in der Regel dem homogenen Verschweissen immer der Vorzug zu geben. Weil hiermit die höchsten Langzeit-Festigkeiten erreicht werden ohne das übertriebene grosse Mengen an Schmelze aus Reparatur Sticks artgleichen Kunststoffs aufgetragen werden müssen, wie bei der Verwendung von Klebern erforderlich wäre.

  • Grösse: ca. 20 x 30cm
  • 1 Stück